Vadnay - Szeremley - Haus

Vadnay - Szeremley - Haus

Das in den ersten Jahrzehnten des XIX. Jahrhunderts gebaute Haus gehörte dem Anwalt Gábor Vadnay. Sein Freund, der Dichter Sándor Petőfi logierte da am 8. Juli 1847, dies wurde mit der Gedenktafel an der Wand des Hauses verewigt.

Das in Spätbarockgebäude wurde Ende des XIX. Jahrhundert umgebaut, so bekam es sein heutiges eklektizistisches Aussehen. Die Räume im Erdgeschoss sind gewölbt, die im Obergeschoss mit ebener Decke. An der Hofsfaßade ist ein Außengang auf Konsolen zu sehen.

Die symmetrische Straßenfassade ist leicht ausgelegt, mit Mittelrisalit gegliedert und Attika abgeschlossen. In seiner Achse und über dem gewölbten Tor ein Erker mit Eisengitter betont die Fassade, das mit je einem Ion-köpfigen Pilaster umrahmt ist.

An den Seitenteilen, im Erdgeschoss je zwei grade Geschäftstür und Schaufenster, idem im Obergeschoss, öffnen sich je zwei reich umrahmte gerade geschlossene Fenster.

Elérhetőség: 

Vadnay - Szeremley - Haus

Standort: 
Városház tér 5.
Miskolc
Javascript is required to view this map.

Weiterlesen»: Vadnay - Szeremley - Haus