Innenstädtische Reformierte Kirche (Hahn-Kirche)

Innenstädtische Reformierte Kirche (Hahn-Kirche)

Die Kirche im Spätbarockstil wurde zwischen 1786 und 1808 erhoben, der 68 m hohe Turm wurde 1865 fertig und ist der größte in der Diözese, die fast 30 Doppelzentner (53 Wiener Zentner) wiegende Eszter-Glocke ist die größte in der Stadt.

Die Kirche wurde von Károly Rábel gebaut, der Turmhelm ist das Werk von Ferenc Weiser. Die Kanzel und Moses-Stuhl sind im Empirestil gefertigt. Am Ende der Bänke im Erdgeschoss wurden Lutherrosen geschnitzt.
Die innenstädtische reformierte Kirche in ihrem klassifizierenden Spätbarock wurde zwischen 1786 und 1808 erhoben.

Der in der Ebene der Fassade gehaltener, reichlich geschmückter Turm mit hohem Helm wurde 1865 fertig. Die Bänke und die vergoldete, mit Flechten geschnitzte Kanzel ist aus der Zeit, wie auch die Orgel.

Das würdevolle, mit einem Schiff gestaltete Innere ist weiß getüncht, gehalten zergliedert. Auf der Eingangsseite dreistöckig, je Stockwerk dreier Säulengang vorhanden. Ähnliche gemauerte Säulengänge befinden sich auch auf der nördlichen und westlichen Seite.

Neben die Kirche wurde auch in den 1980. Jahre die Residenz von der Diözese westlich der Theis erbaut. Die Kirche ist die größte reformierte Kirche der Region.

Elérhetőség: 

Innenstädtische Reformierte Kirche (Hahn-Kirche)

Telephone: 
(+36) 46/346-907
Standort: 
Kossuth Lajos utca 17.
Miskolc
Javascript is required to view this map.

Weiterlesen»: Innenstädtische Reformierte Kirche (Hahn-Kirche)